Österreichische Hobby-Kochmeisterschaften: Der Startschuss ist gefallen.

Die ersten Hobbyköche aus den Bundesländern Salzburg und Tirol haben sich bereits für das Finale qualifiziert. Ein Tiroler und zwei Salzburgerinnen setzten sich durch.

Am 9. April fand die erste Qualifikationsrunde der Österreichischen Hobby-Kochmeisterschaften im Miele Experience Center in Salzburg statt.

Der Startschuss für die Österreichischen Hobby-Kochmeisterschaften ist gefallen und so haben sich insgesamt 5 BewerberInnen aus den Bundesländern Salzburg und Tirol der Jury gestellt. Die Jurymitglieder, die Haubenköche Heinz Hanner, Robert Letz und Andreas Döllerer, sowie Genussbotschafter Christoph Fälbl haben die teils ausgefallenen Kochkreationen verkostet und bewertet. Für ihr 3-gängiges Menü hatten die BewerberInnen zwei Stunden Zeit. Bei der Zubereitung der Gerichte schauten die prominenten Genießer den Hobbyköchen genau über die Schultern und gaben wertvolle Tipps und Hilfestellungen. Bereits 45 Minuten vor Ablauf der Zeit wurde der Jury die erste Vorspeise serviert. Sasha Thaler aus Tirol überzeugte mit seiner Champignoncremesuppe im Brotlaib mit Rauchfischtatar und Brotchip als Vorspeise. Als Hauptgang servierte er gefülltes Schweinslungenfilet mit Topinamburpüree und Grillgemüse und rundete sein Menü mit einem Wildfruchtsorbet mit dreierlei Palatschinken ab.
 
Letztendlich konnten folgende Gewinner mit ihrem Menü überzeugen und sind somit am 25. Mai beim Finale in Wien dabei:
1.) Sasha Thaler aus Tirol
2.) Christin Elmer, aus Salzburg Land
3.) Tugba Demir, aus Salzburg Stadt
 
Jetzt heißt es warten und sich beim Finale am 25. Mai in Wien gegen die Gewinner der übrigen Bundesländer durchsetzen.
 
Michaela Lefor, Obfrau des Koch- & Genussverbandes, war auch heuer wieder von der Vielzahl an BewerberInnen überwältigt und ist glücklich: "Diesmal war die Messlatte noch höher als letztes Mal. Die Teilnehmer zauberten Gerichte vom Feinsten und lieferten wirklich tolle und geschmackvolle Genusserlebnisse ab. Und einige waren überraschend früh mit ihrem Menü fertig. Wir freuen uns schon auf die nächsten Qualifikationsrunden in Wien und Graz."
 
Genussbotschafter Christoph Fälbl freut sich, auch heuer wieder in der Jury sein zu dürfen: "Durch den Hobby-Kochwettbewerb komm ich zurück zu meinen Wurzeln, aber wie man sieht, lass ich mich mittlerweile lieber einkochen, als dass ich selbst gut koche. Meine Kreativität hat sich halt verlagert und die kochen alle besser als ich und ich hab´s gelernt."
 
Auch Andi Döllerer zeigt sich begeistert: "Die Kandidaten erbringen wirklich tolle Leistungen in dieser kurzen Zeit."
 
Haubenkoch Robert Letz war zum ersten Mal dabei und ist überzeugt: "Ich bin über die tollen Leistungen der Kandidaten sehr überrascht."
 
Ort: Miele Experience Center, Mielestraße 10, 5071 Siezenheim
© Doris Wild

Pressefotos zum Download

honorarfrei bei Namensnennung © Doris Wild

Um ein Foto einzeln downzuloaden, klicken Sie auf das jeweilige Bild.

Infos

Rückfragehinweis
Eva Grassmugg
Tel: +43 - 664 - 3863901
E-Mail: e.grassmugg@grassmugg.ag

Katrin Vodenik
Tel: +43 699 - 19418749
E-Mail: k.vodenik@grassmugg.at

Kunde: Österreichischer Koch- und Genussverband

Zurück

Copyright 2019 | GRASSMUGG AG
Diese Website verwendet anonymisierte Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie auf unserer Datenschutzseite.
Verstanden